Hornbach-Mitarbeiter erhalten Praxistraining im Holzzuschnitt
07. Dezember 2021
Zwölf Mitarbeiter der Baumarktkette Hornbach erhalten gerade an der Holzfachschule Bad Wildungen einen Lehrgang im fachgerechten Zuschnitt von Holz und Holzwerkstoffen. Die Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet sind in ihren Märkten im Zuschnitt tätig und lernen an den Maschinen und Anlagen im Bad Wildunger Bildungszentrum neben den theoretische Grundlagen vor allem die praktische Umsetzungen anhand konkreter Fallbeispiele.

Technischer Modellbauermeister an der Holzfachschule Bad Wildungen
25. November 2021
Die neue Fassung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) bringt nicht nur für angehende Meister eine deutliche finanzielle Verbesserung. Alle, die eine Weiterbildung im Handwerk anstreben, können die Vorteile nutzen.

Techniker besuchen Gedenkstätte Point Alpha
17. November 2021
Im Rahmen des Politikunterrichts besuchte Holzfachschul-Dozent Bernd Kirchner gestern mit Teilnehmern des Lehrgangs zum staatlich geprüften Techniker Fachrichtung Holztechnik die Gedenkstätte Point Alpha an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Thüringen und Hessen. Exkursionen dieser Art sind fester Bestandteil des Lehrplans an der Bad Wildunger Holzfachschule.

Blockunterricht für Holzbearbeitungsmechaniker beginnt
15. November 2021
Neunzehn Auszubildende zum Holzbearbeitungsmechaniker beziehungsweise zur Holzbearbeitungsmechanikerin haben heute mit ihrem ersten Blockunterricht begonnen. Die jungen Nachwuchskräfte im ersten Lehrjahr werden nun in den nächsten sechs Wochen an der Holzfachschule Bad Wildungen unterrichtet. Pro Ausbildungsjahr stehen zwei solcher Unterrichtsblöcke auf dem Lehrplan, der nächste findet im kommenden Frühjahr statt.

Angehende Industriemeister Holzbe- und -verarbeitung begrüßt
09. November 2021
Sieben neue Meisterschüler haben an der Holzfachschule Bad Wildungen mit dem Vorbereitungslehrgang auf den Geprüften Industriemeister Holzbe- und -verarbeitung begonnen. Begrüßt wurden die angehenden Industriemeister von Hermann Hubing, Schulleiter der Holzfachschule Bad Wildungen, und den Lehrgangsleitern Erich Jacobi und Karsten Mrzyglod.

Oberflächenkurs an der Holzfachschule
05. November 2021
Teil der überbetrieblichen Ausbildung an der Holzfachschule Bad Wildungen ist die Oberflächenveredlung. Von Grund auf lernen die Tischler-Auszubildende hier den praktischen Umgang mit den unterschiedlichsten Oberflächen im Tischlerhandwerk und dem, was darauf kommt.

22 Teilnehmer im neuen Ausbilderlehrgang
20. Oktober 2021
An der Holzfachschule Bad Wildungen hat heute der neue Vorbereitungslehrgang auf die Ausbilderprüfung nach AEVO begonnen. Die Mehrzahl der 22 Teilnehmer, die von Schulleiter Hermann Hubing und dem stellvertretenden Schulleiter Andreas Bognanni begrüßt wurden, sind angehende Holztechniker und künftige Industriemeister mit den Fachrichtungen Holzverarbeitung und -bearbeitung, die bereits entsprechende Fortbildungen an der Bad Wildunger Holzfachschule besuchen.

Info-Wochenende an der Holzfachschule
11. Oktober 2021
Mit über zwanzig Besuchern aus dem ganzen Bundesgebiet war das letzte Info-Wochenende an der Bad Wildunger Holzfachschule an beiden Tagen überdurchschnittlich gut besucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammten aus den Bereichen Tischlerhandwerk, Holzver- und -bearbeitung sowie dem Holzhandel. Sie informierten sich ausführlich über ihre Weiterbildungsmöglichkeiten an der Holzfachschule Bad Wildungen zum Meister, Fachwirt oder Techniker.

25 angehende Tischlermeister begrüßt
11. Oktober 2021
25 neue Meisterschülerinnen und Meisterschüler haben an der Holzfachschule Bad Wildungen mit dem Vorbereitungslehrgang auf die Meisterprüfung im Tischlerhandwerk (Teil I + II) begonnen. Begrüßt wurden die angehenden Tischlermeister von Hermann Hubing, Schulleiter der Holzfachschule Bad Wildungen, und Lehrgangsleiter Karsten Mrzyglod. Der Vorbereitungslehrgang dauert bis zum 25. Februar 2022. Die erfolgreichen Tischlermeister erhalten ihre Meisterurkunden dann September 2022.

07. Oktober 2021
Das Corona-Testzentrum der Holzfachschule bleibt auch für Bürger weiterhin geöffnet, ab kommenden Montag können sie sich gegen einen Unkostenbeitrag von 15 Euro testen lassen. Überall in Hessen müssen die Menschen für Corona-Tests dann selbst bezahlen, denn die sogenannten Antigen-Schnelltests auf das Virus sind ab dem 11. Oktober bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr kostenlos. Die Öffnungszeiten für Bürger sind in der Regel montags und donnerstags von 7:45 bis 10:00 Uhr.

Mehr anzeigen